Einführung

Corporate Governance

Vorstand und Aufsichtsrat der Rickmers Holding AG, Hamburg, setzen sich dafür ein, durch eine verantwortungsbewusste und langfristig ausgerichtete Unternehmensführung die Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens zu sichern und den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.

Die Rickmers Holding AG, Hamburg, ist nicht börsennotiert. Somit sind Vorstand und Aufsichtsrat der Rickmers Holding AG, Hamburg, nicht zur Abgabe einer Erklärung verpflichtet, inwieweit sie der Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) folgen. Jedoch wird der DCGK auch bei der Rickmers Holding AG, Hamburg, als Leitlinie für die Qualität und Ausgestaltung der Unternehmensführung und -kontrolle herangezogen. Neben der Beachtung dieser allgemein anerkannten Grundsätze guter Unternehmensführung tragen auch unternehmensindividuelle Richtlinien und Standards zu einer guten und nachhaltigen Unternehmensentwicklung der Rickmers Gruppe bei. 

Unternehmensführung


Die Rickmers Holding AG, Hamburg, verfügt über ein duales Führungssystem mit dem Vorstand als Leitungsorgan und dem Aufsichtsrat als Beratungs- und Überwachungsorgan. Der Vorstand der Rickmers Holding AG, Hamburg, leitet das Unternehmen in eigener Verantwortung. Seine Leitungsaufgabe umfasst die Festlegung der Unternehmensziele, die strategische Ausrichtung des Konzerns, die Konzernsteuerung und die Unternehmensplanung. Der Vorstand informiert den Aufsichtsrat regelmäßig, zeitnah und umfassend über alle für das Gesamtunternehmen relevanten Fragen der Geschäftsentwicklung und Strategieumsetzung, der Planung, der Finanz- und Ertragslage sowie über das Risikomanagement. Er sorgt für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und der unternehmensinternen Richtlinien im Konzern. Der CEO koordiniert die Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und tauscht sich regelmäßig mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates aus.   

Der Aufsichtsrat berät und überwacht den Vorstand. Vorstand und Aufsichtsrat arbeiten intensiv und vertrauensvoll zusammen und kommen damit dem Erfordernis schneller, aber dennoch sorgfältig abgewogener Entscheidungsprozesse nach. 

Gesellschafter

Bertram R. C. Rickmers ist alleiniger Aktionär des Unternehmens. Über die Hauptversammlung der Rickmers Holding AG, Hamburg, über die Aktionäre ihre Rechte ausüben, beruft er als alleiniger Aktionär den Vorstand und ernennt die Mitglieder des Aufsichtsrates.     

Compliance

Die Rickmers Gruppe ist über ihre Geschäftsbereiche in zahlreichen Ländern mit verschiedensten Regulierungssystemen aktiv und damit unterschiedlichen kulturellen und nationalen Standards sowie rechtlichen Vorschriften verpflichtet. Gerade deshalb ist es entscheidend, dass sich insbesondere der Vorstand und das Management sowie alle Mitarbeiter für Compliance einsetzen und auf jeder Ebene des Unternehmens dasselbe Werteverständnis vorherrscht. Wesentliche Bestandteile der Unternehmenskultur bei der Rickmers Gruppe sind Gesetzestreue, Unbestechlichkeit und lauterer Wettbewerb. Die Einhaltung von Gesetzen und internen Regularien zur nachhaltigen Vermeidung rechtlicher Risiken und deren Folgen genießt deshalb seit jeher höchste Priorität.

Transparenz

Kern einer vorbildlichen Corporate Governance ist die transparente Darstellung von Entwicklungen und Entscheidungen im Unternehmen. Der stetige und offene Dialog mit allen beteiligten Interessengruppen sichert das Vertrauen in das Unternehmen und seine Wertschöpfung.

Um das Vertrauen von potenziellen Investoren zu gewinnen und die Wertschätzung der Gesellschafter zu erhalten, hat die Rickmers Gruppe eine transparente Finanzkommunikation initiiert. Damit Aktionäre, Aufsichtsrat, Banken, Investoren und Geschäftspartner die Entwicklung des Unternehmens und seine Finanzkraft beurteilen können, werden sie aktiv und umfassend informiert.